+49 (0) 1 70 / 8 06 73 44 oder +49 (0) 3 54 78 / 5 36 urlaub-vorwachs@t-online.de
CzechEnglishGermanPolishRussian

Logo Schwielochsee, Ferienhäuser Vorwachs in Goyatz am Schwielochsee

Service Qualität Deutschland, Ferienhäuser Vorwachs in Goyatz am Schwielochsee

Steffen Vorwachs
Guhlener Str. 24
15913 Schwielochsee,
OT Goyatz

Tel.: 03 54 78 / 5 36
Fax: 03 54 78 / 1 77 19
Funk: 01 70 / 8 06 73 44

 urlaub-vorwachs@t-online.de

Urlaubsgestaltung
Durch die Anbindung des Schwielochsees an die Spree kann man bis zur Ostsee Wasserwandern.
Ein besonderes Erlebnis bietet die Fahrgastschifffahrt mit Rundfahrten bis nach Besskow an. Wanderungen können auf den ca. 100 km langen ausgeschilderten Wanderwegen um den südlichen Schwielochsee unternommen werden.
Tagesausflüge können nach Berlin (ca. 80 km), Cottbus (ca. 40 km) oder in den Spreewald (ca. 25 km) durchgeführt werden.

Besondere Ausflugsziele sind das Tropical Islands oder der Filmpark Babelsberg. Zum Wohlfühlen kann man sich in der Therme in Burg (ca. 30 km) oder Bad Saarow (ca. 40 km) entspannen. Wenn man mehr Spaß haben will, ist ein Besuch im Erlebnisbad in Cottbus (ca. 40 km) oder das Schwimmen mit den Pinguinen in Lübbenau (ca. 40 km) zu empfehlen. Ein besonderes Erlebnis sind auf jeden Fall Kahnfahrten oder Paddeltouren auf der Spree. Ausleihstationen gibt es in Burg, Lübben oder Lübbenau. Kremserfahrten durch die schöne Natur können organisiert werden. Für das leibliche Wohl befinden sich im Ort drei Gaststätten, ein Bäcker, ein Fleischer mit Imbiss sowie ein Eiscafe, eine Pizzeria und ein Netto-Einkaufsmarkt. Im Ort befinden sich weiterhin eine Tankstelle, ein Fahrradverleih, ein BHG Einkaufsmarkt, ein Geldautomat sowie zwei Friseure. Zur Information und als Auskunftsstelle für Veranstaltungen aller Art ist der im Ort befindliche I-Punkt zuständig. Mehrere Flyer über diverse Ausflugsziele liegen für Sie in den Unterkünften bereit.

Angeln
Für Angler stehen 3 Ruderboote ( 4,30 m x 1,25 m ) zur Verfügung. In jedem Boot befinden sich 2 Anker. Toplichter zum Nachtangeln sind ebenfalls vorhanden. Man kann vom Boot aus oder vom Ufer Angeln. Im See sind alle Fischarten vom Aal bis zum Zander vorhanden. Die Zeit von April bis Mai sowie von September bis November sind besonders zu empfehlen. Neben dem Schwielochsee gibt es noch ganz viele weitere Gewässer zum Angeln ( z.B. Großer Mochowsee, Kleiner Mochowsee, Spree sowie mehrere DAV-Gewässer die jährlich gut mit Fisch besetzt werden ). In Jamlitz gibt es Angelteiche, in denen man Forellen, Karpfen, Stör, Wels oder Hechte angeln kann. Die Angeln sowie das Zubehör stelle ich Ihnen gern zur Verfügung. Sollte sich der Angelerfolg hier nicht einstellen, kann man Frischfisch oder Räucherfisch auch käuflich erwerben. Für viele Gewässer kann ich Ihnen wertvolle Tipps geben. Zum Säubern der Fische gibt es einen beleuchteten Fischreinigungsplatz mit Wasseranschluss. Angelzubehör, Würmer, Tauwürmer sowie Maden gibt es im BHG Einkaufsmarkt. Die Angelkarten erhalten Sie im Quellemarkt oder auf dem Campingplatz in Zaue. Wenn Sie mal den See mit einem 2,5 PS führerscheinfreien Boot erkunden möchten, dann sprechen Sie mich einfach an. Gern erkläre ich Ihnen auch die Struckturen des Sees und wo man eventuell die Fische an den Haken bekommt. Im Winter macht das Eisangeln auf dem Schwielochsee großen Spaß.

Radfahren
In allen Objekten stehen Ihnen ein Fahrrad zur kostenlosen Nutzung sowie ein Radwegeplan zur Verfügung. Eine Unterstellmöglichkeit für eigene Fahrräder ist jeweils vorhanden. Wenn Sie weitere Fahrräder benötigen, sprechen Sie mich einfach an.

Bootfahren
Es stehen drei Ruderboote zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Schwimmwesten für Kinder in verschiedenen Größen halten wir für Sie bereit. Eine Wassertankstelle sowie ein Yachthafen zum Anlegen größerer Boote sind vorhanden. Eine Slipanlage ist in ca. 300m von den Ferienhäusern entfernt. Dort können Sie Ihr Boot kostenlos slippen. Bootsliegeplätze kann ich Ihnen besorgen. Ich bin Ihnen natürlich auch beim Slippen Ihres Bootes behilflich.

Natur
Die Entfernung zum Strand beträgt ca. 200 m und zum Wald ca. 100 m. Im Frühjahr und ab dem Spätsommer können Sie bei uns die verschiedensten Pilze finden. Pilztrocknungssiebe, Pilzsammelkörbe sowie Buchlektüre sind in allen Häusern vorhanden.

Sportmöglichkeiten
Sportlich können Sie sich  auf dem Tennisplatz betätigen. Hierfür halten wir zwei Tennisschläger für Sie bereit. Eine Tischtennisplatte mit Kellen und Bällen ist auch vorhanden.

Gesundheit
Für den medizinischen Bereich sind eine Kinderärztin, ein Allgemeinmediziner, ein Zahnarzt, eine Rettungswache sowie zwei Physiotherapien vor Ort. Die nächste Apotheke finden Sie in Lieberose, etwa 10 km entfernt.

Ausflugstipps:

Ausflugstipps:

Spreewald
Therme

Spreewald Therme Burg Außenbecken, Foto: Archiv Spreewald Therme GmbH
Landschaft, Sole und Entspannung

Spreewald Therme – das SoleBad in der Natur.

Landschaft, Sole und Entspannung.

Vor den Toren Berlins erstreckt sich eine in Mitteleuropa einzigartige Kulturlandschaft, die als UNESCO-Biosphärenreservat besonderen Schutz genießt. Als ein gemeinsam von Natur und Mensch geschaffenes Werk fügen sich Fließe, Wiesen, Wälder und Streusiedlungen zu einem parkähnlichen Landschaftsmosaik von ganz eigenem Reiz zusammen. Inmitten dieser Destination, in Burg im Spreewald, befindet sich eine der schönsten Solebäder Deutschlands: die Spreewald Therme.
Hier stehen 8 Badebecken bis 38 Grad, 7 Saunen sowie ein Warmaußenbecken mit Strömungskanal zur Verfügung. Ein Dampfbad und eine Sole-Inhalation in großen Gurkenfässern sowie die Spreewälder Holzbadewanne in Form eines Kahnes zählen zu den Besonderheiten. Verwöhnung und Entspannung pur verspricht der Wellnessbereich mit Pflegepackungen, Bädern und Massagen mit Spreewaldkräutern, Gurke und Leinöl. Mehr Informationen und Gutscheine finden Sie unter www.spreewald-therme.de.

Kontakt:
Spreewald Therme GmbH
Ringchaussee 152 I 03096 Burg (Spreewald)

Telefon 03 56 03 – 1 88 50
Telefax 03 56 03 – 18 85-99
E-Mail: info@spreewald-therme.de
Internet: www.spreewald-therme.de
Onlineshop: www.spreewaldtherme-shop.de

Freilandmuseum Lehde

Hof aus Burg Freilandmuseum Lehde, Foto: Museum-OSL
Willkommen im 19. Jahrhundert!

Freilandmuseum Lehde

Willkommen im 19. Jahrhundert!
Den ganzen Spreewald zu Fuß an einem Tag erkunden? Geht nicht? Geht doch im ältesten Freilandmuseum Brandenburgs! Begleiten Sie uns auf einer Reise durch vielfältige Spreewälder Kulturlandschaft und entdecken Sie typische Häuser und Höfe aus Lehde, Burg und dem Spreewaldrandgebiet. Blick Sie in original eingerichtete Stuben und erleben Sie, wie man im 19. und frühen 20. Jahrhundert auf dem Lande wohnte, zusammen lebte und arbeitete.

Entdecken Sie:
•    vier originale Bauerngehöfte aus der ganzen Spreewaldregion
•    Spreewälderinnen in Tracht
•    Melken üben, Holzschuh laufen oder ein echtes Spreewald-Blockhaus bauen – machen Sie mit an den Erlebnisplätzen für die ganze Familie
•    das große Familienbett anno 1850
•    die älteste Kahnbauerei im Dorf
•    alles über die Spreewaldgurke und den scharfen Meerrettich
•    Filme blicken Handwerkern bei der Arbeit über die Schultern
•    die historische Dorffeuerwehr aus Lehde

Kontakt:
Freilandmuseum Lehde
An der Giglitza 1a, Lübbenau OT Lehde
Tel: 0 35 42 – 87 15 08 (April bis Oktober), 0 35 42 – 24 72 (Nov. bis März)
spreewaldmuseum@museum-osl.de
www.museums-entdecker.de
facebook/museumsentdecker

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr (bis 31.09.2017), 10 bis 17 Uhr (Oktober)
Spreewaldweihnacht: 03. & 04.12. und 09. & 10.12.2017; 11 bis 18 Uhr

Burger Rumpel-Guste

Burger Rumpel-Guste, Foto: Archiv Burger Rumpel-Guste
interessant und informativ

Eine Rundfahrt mit der Burger Rumpel-Guste

kann nicht nur lustig, sondern auch interessant und informativ sein.

Ob als Alternative oder Ergänzung zu einer Kahnfahrt, erleben Sie auf dem 22 km langen Rundkurs durch den jüngsten Kurort Brandenburgs, der zugleich mit 55 km² die größte Landgemeinde Deutschlands ist, die Einzigartigkeit der im 18. Jahrhundert errichteten Streusiedlung rings um Burg.

Die Burger Rumpel-Guste

Diese auf Kaupen im Rahmen der Besiedlungspolitik der Preußenkönige entstandene Kulturlandschaft ist einmalig und sucht Ihresgleichen in Europa. Neben der live gesprochenen Entwicklungsgeschichte der drei Ortsteile von Burg erhalten Sie außerdem viele Tipps zur Freizeitgestaltung und besuchenswerten Einrichtungen. Täglich wird laut Fahrplan» eine Rundfahrt durchgeführt. Ab 10 Personen organisieren wir auch Sonderfahrten. Sie bestimmen dann die Abfahrtzeit und den Zielort. Selbstverständlich führen wir auch Transferfahrten zu den Häfen, Bootshäusern oder der Spreewaldtherme durch.

Wir sehen uns …
… in der Burger Rumpel-Guste!

Kontakt:
Burger Rumpelguste
Richard Rumpel
Burger Str. 20
03096 Werben

Mobilfunk: 0174 3375101
Telefon: 035603 754010
Telefax: 035603 754011

E-Mail: richard@rumpel-guste.de
weitere Infos: www.rumpel-guste.de

Spreewald-Museum

Kolonialwarenladen im Spreewaldmuseum Lübbenau, Foto: Museum-OSL
Museumskaufhaus / Spreewaldbahn

Spreewald-Museum Lübbenau

Museumskaufhaus trifft Spreewaldbahn!
„Shopping“ wie im 19. Jahrhundert? Werfen Sie einen Blick in die typischen Handwerkstätten, kleinen Läden und Geschäfte einer florierenden Spreewaldstadt um die Jahrhundertwende. Da darf neben Bäcker, Fleischer und Kneipe auch der Kolonialwarenladen nicht fehlen. Besuchen Sie eine originale Schuhmacherwerkstadt, entdecken Sie Trachten im Textilladen oder sehen Sie wie beim Kürschner edle Pelze verarbeitet wurden.
Unser größtes Ausstellungsstück ist ein Muss für Technikfans und Spreewaldnostalgiker! Entdecken Sie die Spreewaldbahn mit der originalen Dampflok 995703 oder probieren Sie den authentischen Reisekomfort der „Holzklasse“ im einen Personen-Packwagen mit aus dem Jahr 1897 aus.

Entdecken Sie:
•    die Geschäfte und Werkstätten einer typischen Spreewaldstadt um 1900
•    Filme blicken Handwerkern bei der Arbeit über die Schultern
•    Brot formen, Weben oder einen Schuhleisten puzzeln – Erlebnisstationen laden zum Mitmachen und Anfassen ein
•    Höhepunkte der Spreewaldmalerei in der Kunstsammlung
•    die originale Spreewaldbahn und ihre Geschichte

Kontakt:
Spreewald-Museum Lübbenau /Spreewaldbahn
Topfmarkt 12, 03222 Lübbenau
Tel: 0 35 42 – 24 72
spreewaldmuseum@museum-osl.de
www.museums-entdecker.de
facebook/museumsentdecker

Öffnungszeiten:
Sommer: Di bis So 10 bis 18 Uhr (bis 31.10.2017)
Winter: Di bis So 12 bis 16 Uhr (01.11.2017 bis 29.03.2018)
Feiertags geöffnet: Ostermontag, 01. Mai und Pfingstmontag, 25. und 26.Dezember; 24.12. geschlossen, Silvester Veranstaltung: 11 bis 14 Uhr

Spreewelten-Bad Lübbenau

Schwimmen mit Pinguinen im Spreeweltenbad Lübbenau, Foto: Archiv Spreewelten GmbH
Pinguin-Abenteuer und vieles mehr

Spreewelten: Pinguin-Abenteuer und Entspannung im Spreewalddorf
Mitten im Spreewald ist ein einzigartiges Badeerlebnis möglich: „Schwimmen mit Pinguinen“ im Spreewelten Bad in Lübbenau. Im beheizten Außenbecken, nur durch eine Glasscheibe getrennt, lassen sich die agilen Frackträger beobachten. Durch eine Taucherbrille wirken sie unter Wasser ganz nah. Zweimal täglich lassen sie sich beim Füttern zusehen. Wasserspielplatz, Liegewiese und Sportanlage gehören ebenfalls zum Außenbereich. Im Inneren der Badewelt warten zwei Riesenrutschen, ein Wellenbecken und der Strömungskanal auf abenteuerlustige Gäste. Ausruhen lässt es sich im Solebecken oder im Whirlpool.

Noch entspannter ist es in der separaten Saunawelt. 14 Themensaunen laden zum gemütlichen Schwitzen ein. Wer nicht sauniert, genießt einfach die gemütliche Atmosphäre des urigen, nahezu authentischen Spreewalddorfes: Liebevoll dekorierte Holzhütten (Saunakabinen) erinnern an alte Bauernkaten, die 200-jährige Spreewaldscheune lädt zum Lesen und Schlafen ein. Von der Liegewiese aus hat man einen direkten Blick auf das kleine, angedeutete Spreewaldfließ, das sich durch das Areal schlängelt. Am Steg liegt ein Holzkahn – um sich darauf niederzulassen. Wer das Wasser überqueren will, nutzt eine hölzerne Brücke – wie eben im Spreewald üblich. Wellnessanwendungen gibt es natürlich auch in den Spreewelten. Nähere Infos sind unter www.spreeweltenbad.de» abrufbar.

Kontakt:
Spreewelten Bad
Alte Huttung 13
03222 Lübbenau

Telefon 03542 894160
Fax 03542 894166

E-Mail: info@spreeweltenbad.de
Internet: www.spreeweltenbad.de

Kletterwald
Lübben

Baumwipfelpfad im Kletterwald Luebben, Foto: Archiv Kletterwald Lübben
Lübbens Abenteuerpark

Kletterwald Lübben

Lübbens Abenteuerpark
Von Baum zu Baum über Wackelstege, Netzbrücken und Seilbahnen geht es in Lübbens Abenteuerpark. Den Spreewald „von oben“ erleben – das ist Natur pur.    Für Kinder ab 6 Jahre, Abenteuer für Jugendliche und für Erwachsene, die ihre Fitness testen wollen.
Wir bieten 10 Parcour mit steigendem Schwierigkeitsgrad, über 20 Seilbahnen, Kletterturm und 10m Quick-Jump – das ist Abenteur pur!

Öffnungszeiten:
Nebensaison:
April/ Mai & September/ Oktober
Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet
Montag Ruhetag
letzte Einweisung 15.30 Uhr

Während der Schulferien und an Feiertagen täglich geöffnet

Hauptsaison:
Juni/ Juli/ August
Täglich von 10.00 bis 19.00 geöffnet
letzte Einweisung 16.30 Uhr

  • Anfragen und Voranmeldung: Tel.: 0 15 73 – 0 05 17 27
  • bei Gruppen über 10 Personen wird um Voranmeldung gebeten
  • die Nutzung der Parcours ist altersabhängig
  • Änderung der Öffnungszeiten auf Grund der Witterungsverhältnisse kurzfristig möglich
  • für Begleitpersonen ist der Kletterwald frei zugänglich

Kontakt:
Kletterwald Lübben
Hartmannsdorfer Str. 27 c
15907 Lübben (Spreewald)

Telefon: 0 15 73 – 0 05 17 27
E-Mail: info@kletterwald-luebben.de
Internet: www.kletterwald-luebben.de

Erlebnispark Teichland

Übersicht Erlebnispark Teichland, Foto: Archiv Erlebnispark-Teichland
Sommerrodelbahn Kultur u. Geschichte

Erlebnispark Teichland

Sommerrodelbahn, Kultur und Geschichte
Sich in der Natur erholen, mutig sein in einem der 25 Doppelschlitten der Sommerrodelbahn, Kultur und Geschichte erfahren und erleben, dazu lädt der Erlebnispark Teichland ein. Der Erlebnispark befindet sich am Westhang der Bärenbrücker Höhe, ca. 15 km nordöstlich von Cottbus.
19 spannende Attraktionen wie z. B. eine Tubingbahn, eine Minigolfanlage, ein 2.000 m² großen Irrgarten, ein 57 m hoher Aussichtsturm, der in der Nacht in verschieden Farben leuchtet, Wasser-Walking-Bälle, ein Pfad der kleinen Götter, eine Sommerrodelbahn u. v. m. warten auf Entdecker.
Rasant abwärts geht’s, von der mit dem Lift zu erreichenden Bahn, mit bis zu 42 km/h durch einen Kreisel, 6 Steilkurven und 2 Jumps, hinab zur Talstation. Dort kann man seinen kleinen aber auch großen Hunger stillen. Eine große Terrasse und ein attraktiver Kinderspiellatz laden zum Verweilen ein. Wer gern länger im Erlebnispark bleiben möchte, der kann sich in der Talstation auch ein Zimmer mieten.

Öffnungszeiten:
Sommersaison vom 01. April bis 31. Oktober
(auch an Feiertagen)
Montag bis Sonntag von 10.00 bis 19.00 Uhr, nach Bedarf auch länger geöffnet.

Wintersaison vom 01. März bis 31. März und 01. November bis 30. Dezember
Mittwoch bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr

Witterungsbedingte Änderungen sind möglich.
Im Zweifelsfall bitte vorher anrufen.

Kontakt:
Erlebnispark Teichland
Zum Erlebnispark 1
03185 Teichland OT Neuendorf

Telefon: 03 56 01 – 90 90 23

E-Mail: info@erlebnispark-teichland.de
Zur Webseite: www.erlebnispark-teichland.de

„Spreewaldguste“ Straupitz

Spreewaldguste auf dem Bahnhof Straupitz, Foto: Philipp Seemann
Bimmelbahn im Spreewald

„Spreewaldguste“

Bimmelbahn im Spreewald
Ab 1898 schnaufte die „Spreewaldguste“ zwischen Lübben, Goyatz,
Lieberose und Cottbus. 1970 legte die Reichsbahn diese Schmalspurbahn
still und entfernte alle Gleise. Am ehemaligen Betriebsmittelpunkt in
Straupitz kümmert sich seit 2010 die IG Spreewaldbahn e.V. um das
historische Erbe der Bimmelbahn. Auf dem Bahnhofsgelände präsentiert der
Verein ganzjährig die erhalten gebliebenen Originalfahrzeuge.

Die Öffnungszeiten der Museumsräume finden Sie auf der Vereinshomepage.

Zur Webseite: www.ig-spreewaldbahn.de

Kurzurlaub im Tropical Islands

Südsee genießen im Tropical Island, Foto: Archiv Tropical Island
Erleben Sie die Tropen!

Kurzurlaub im Tropical Islands

Erleben Sie die Tropen!
Kurzurlaub auf einer tropischen Insel, das bedeutet Schwimmen, Baden und Tauchen in der Südsee oder der Lagune. Zahlreiche Attraktionen wie der größte Indoor-Regenwald oder Deutschlands höchster Wasserrutschen-Turm erwarten Sie!
In der Sauna-Landschaft auf 10.000 Quadratmetern können Sie sich nach einem aufregenden Tag eine Massage gönnen oder in den sieben Saunen entspannen.
Entdecken Sie Tropical Islands AMAZONIA, den neuen, ganzjährig geöffneten Außenbereich mit Pools, Whitewater River und Sportfeldern.
Genießen Sie auch unsere 13 Restaurants, Bars und Lounges; für das perfekte Urlaubserlebnis stehen außergewöhnlich thematisierte Übernachtungsmöglichkeiten bereit.

 

Kontakt:

Service-Telefon
+49 (0 ) 3 54 77 – 60 50 50
täglich von 8:00 bis 21:00 Uhr für Sie erreichbar

Adresse:
Tropical Islands
Tropical-Islands-Allee 1
15910 Krausnick

E-Mail: welcome@tropical-islands.de
Internet: www.tropical-islands.de

Entdeckungen im Park Branitz

Pückler Museum im Schloss Branitz, Foto: Thomas Kläber
Park, Schloss und Pückler Museum

Hermann Fürst von Pückler-Muskau

lebte von 1785 bis 1871. Er war einer der größten europäischen Gartenkünstler, Dandy, Frauenheld, erfolgreicher Reiseschriftsteller, geistreicher Gesellschafter, Liebhaber auserlesener Speisen und Namensgeber für ein Speiseeis.

Der Branitzer Park – 600 ha Gartenkunst
Als über 60-jähriger legte der Fürst in Branitz einen Landschaftspark nach englischem Vorbild an. Für sein „Meisterwerk“ verwandelte er die „Wüste“ der alten Besitzung Branitz in eine „Oase“. Für seine dreidimensionale „Bildergalerie“ setzte er Pyramiden in den Lausitzer Sand, formte Hügel und Wasserläufe, pflanzte unzählige Bäume und Sträucher und bezog Skulpturen und Architektur in die Gestaltung ein.

Entdeckungen im Park Neben den Pyramiden ist auch der Hermannsberg, die höchste Erhebung im Park, eine künstliche Anschüttung. Entdecken Sie bei einem Parkspaziergang auch die Wolfsschlucht, den „Vergrabenen Bauern“, die Eisgruben, einen Fischbalkon nach Entwürfen von Karl Friedrich Schinkel, eine Spiegel-Kugel, ein „Gotisches Fenster“ aus Bäumen, die Mondberge, den Rosenhügel und ein merkwürdiges Hundegrab.

Das Schloss
Der spätbarocke Bau ist aufwendig restauriert und spiegelt das ungewöhnliche Leben des Fürsten Pückler wider. Besonders sehenswert sind die einzigartigen Orienträume, die Bibliothek mit den wertvollen Buchbeständen, der Musiksaal, das stilvolle Speisezimmer sowie die restaurierten Salons des Fürsten Pückler. Außerdem bietet das Schloss verschiedene Ausstellung.

Marstall
Bemerkenswerter Bau im Tudorstil. Die für einen Stall üppige Ausstattung offenbart Pücklers Verhältnis zu edlen Pferden. Neben Sonderausstellungen werden auch Veranstaltungen im Marstallhof angeboten.

Historische Schlossgärtnerei
Eindrucksvolles Ensemble mit: Oberhaus (Orangerie), Blauem Haus, Ananashaus und Kuppelhaus mit Goldener Ananas als Bekrönung. Die hier gezogenen Ananasfrüchte waren ein begehrter „Geschenkartikel“ des Fürsten Pückler. In den Außenanlagen ist ein Staudengarten als Schauanlage angelegt.

Gutshof
Der Gutshof ist das „Eingangstor“ zum international bedeutsamen Branitzer Gartenkunstwerk. Im Besucherzentrum befinden sich Serviceeinrichtungen, ein Museumsladen, Veranstaltungsräume und eine Ausstellung. (ab Mitte August 2017 geöffnet)

Multimedia-Ausstellung im Besucherzentrum „Meister der Landschaft. Fürst Pückler und Carl Blechen“
Die neue Dauerausstellung informiert über die Meisterschaft des fürstlichen Parkomanen und des Cottbuser Malers, die gemeinsamen künstlerischen Prinzipien von Malerei und Gartenkunst mit Blick auf die Entstehung und Bedeutung des Branitzer Parks. (Eröffnung: September 2017)

Vorträge, Salonabende, Veranstaltungen
Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum, Park und Schloss Branitz bietet verschiedene Veranstaltungen von Konzerten bis zur Spielplanpräsentation des Staatstheaters Cottbus. Zu verschiedenen Themen gibt es populäre und wissenschaftliche Vorträge mit kompetenten Referenten. Im Schloss finden regelmäßig Kammerkonzerte mit namhaften Künstlern statt.

Park & Schloss Branitz
Führungen und kulturelle Bildung, Veranstaltungen sowie Öffnungszeiten unter:
Stiftung Fürst-Pückler-Museum
Park und Schloss Branitz
Robinienweg 5, 03042 Cottbus
Tel.: 03 55 – 7 51 50
Fax: 03 55 – 7 51 52 30
e-mail: service@pueckler-museum.de
Internet: www.pueckler-museum.de

Slawenburg Raddusch

Slawenburg Radusch, Luftaufnahme: Peter Becker
Archäologie in der Niederlausitz

Slawenburg Raddusch

Im frühen Mittelalter war die Niederlausitz am westlichen Spreewaldrand überzogen von einem dichten Netz ringwallförmiger Burganlagen. Eine dieser Burgen ist die Slawenburg Raddusch, die als Adaption an ihrem Originalstandort rekonstruiert wurde.
In den Burgwall integriert ist die Dauerausstellung „Archäologie in der Niederlausitz“. Auf 600 m² werden eindrucksvolle Funde und Ergebnisse der seit Jahrzehnten in den Tagebauvorfeldern der Niederlausitz vorgenommenen archäologischen Untersuchungen präsentiert. Besucher erleben 12.000 Jahre Geschichte – von der frühesten Besiedlung in der Steinzeit bis zum slawischen Mittelalter. Familien mit Kindern können vielfältige museumspädagogische Angebote wahrnehmen, u. a. Familienführungen, Mach-mit-Aktionen und Bogenschießen. Für das leibliche Wohl sorgt das Restaurant Slawenburg mit spreewaldtypischen Gerichten.
Weiträumig um die Burg führt ein Zeitsteg, auf dem die Geschichte der Niederlausitz wortwörtlich erlaufen werden kann. Ein Spielplatz und Landschaftsinseln laden zum Toben, Verweilen und Picknicken ein.

Öffnungszeiten:
April – Juni: täglich 10 – 18 Uhr
Juli – August: täglich 9.30 – 18 Uhr
September – Oktober: täglich 10 – 18 Uhr
November – März: täglich 10 – 16 Uhr

Bitte beachten Sie, dass der Einlass in die Burg nur bis 30 Minuten vor Schließung erfolgen kann.

Kontakt:
Slawenburg Raddusch
Zur Slawenburg 1
03226 Vetschau, OT Raddusch

Tel 03 54 33 – 5 55 22
Fax 03 54 33 – 5 55 23
www.slawenburg-raddusch.de
slawenburg-raddusch@spreewald.de